...dafür ist das ATP Challenger Turnier beim TV Fürth 1860, eines der ältesten Challenger Turniere der Welt, weit über Bayern hinaus bekannt.

Seit vielen Jahren erhält das Organisationsteam von der ATP Bestnoten und bei Spielern, Funktionären und Zuschauern hat sich die tolle Wohlfühl-Atmosphäre und ansteckende Tennisfaszination, die man in Fürth erleben kann, längst herum gesprochen.

Hier liefern sich aufstrebende Tennistalente und Routiniers heiße Kämpfe um die begehrten Weltranglistenpunkte - ein Muss für alle Tennisfans!

Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder auf Sie: FRANKEN CHALLENGE 2016: 29 Mai - 5 Juni! Im Bild: Taro Daniel (Sieger) und Alberto Montanes bei der Siegerehrung 2015

Für Detailinformationen: www.franken-challenge.de

Maximilian Marterer konnte in Tunesien seinen ersten Turniersieg klarmachen und sich wieder an seine Bestplatzierung (ATP 237) von 2015 heran arbeiten - und zwar auf sehr beeindruckende Weise. Der 20-Jährige Fürther spielte sich bei dem mit 10.000 US-Dollar dotierten ITF Turnier ohne Satzverlust bis ins Finale. In keinem seiner Matches gab er mehr als vier Spiele ab: Im Viertelfinale unterlag ihm der Deutsche Florian Fallert mit 6:3, 6:1 und der Brite Dan Dowson, der mit 6:3, 6:0 gegen Maxi verlor. Im Finale konnte sich Maxi dann gegen den Franzosen Jules Okala ebenso klar mit 6:2, 6:1 durchsetzen.

Wir haben noch einen Platz frei für ein freiwilliges soziales Jahr im Sport bei uns!

Eigenverantwortung - Kindersportgruppen selbst leiten!

Selbstständigkeit - Übernahme von eigenen Projekten (Sportcamps, Events,...)!

Unterstützen - Sportgruppen im Verein unterstützen!

Berufsorientierung finden - Arbeit sowohl in der Praxis als auch im Büro!

 

Bewerbung über die BSJ.org

Wir freuen uns auf Euch!

Jugendmannschaften

Die Jugendarbeit wird bei der Tennisabteilung des TV Fürth 1860 seit vielen Jahren groß geschrieben.

Nicht umsonst erhielt sie 4 x das Grüne Band für vorbildliche Jugendarbeit und Nachwuchsförderung.

In der Sommersaison 2016 gehen 17 Jugendteams an den Start.

In jeder Altersgruppe startet mindestens 1 Team in der höchsten Klasse.


Wir wünschen unseren jungen Tennisfans viel Spaß und Erfolg!

 

Wir gratulieren ganz herzlich unseren neuen Bezirksmeistern:

DOMINIK MALY                          Junioren U 18

FELIX SCHECKENBACH        Junioren U 11

CAROLINA KUHL                     Juniorinnen U 12

 

Den Vize – Meistertitel holte sich:

TINUS MÜLLER                        Junioren U 11

Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns, dass der BLSV dieses Intensivseminar für Interessierte und Sportvereinsmitglieder ein grundlegendes Verständnis zum Sportsponsoring vermittelt und eine Möglichkeit aufzeigt, wie ein Sponsoring im Verein gestaltet werden kann. Es wurden Praxisbeispiele und Arbeitshilfen vorgestellt und besprochen, sowie Gestaltungsmöglichkeiten erarbeitet. Für Weiterbildungsmaßnahmen im Verein, ist der BLSV eine sehr gute Adresse. Wir bedanken uns für das gut organisierte Intersivseminar!

 

Referent:  Claus Nißl

Inhalte:  Einführung in das Sportsponsoring, Leitfaden zur Entwicklung von Sponsoringstrategien und -angeboten; Vermittlung von Grundlagen der professionellen Ansprache von Sponsoren/Kooperationspartnern

Der erste Start war am 6. März in Augsburg, dem diesjährigen Austragungsort der Bayerischen Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik.

In einem starken Feld von 31 Starterinnen in der Schülerinnenklasse 10-12 Jahre mussten Leyla Cesur und Julia Maria Kronsbein ihr Können mit ihrer Übung ohne Handgerät, dem Ball und dem Seil unter Beweis stellen.

Leyla zeigte an diesem Tag ihr volles Leistungspotential und schaffte es auf Bayerischer Ebene in ihrer Altersklasse unter die TOP TEN.

Sie turnte ihre Übungen sehr stabil und ohne größere Fehler und konnte sich mit einer Gesamtpunktzahl von 21,616 Punkten am Ende über den 8. Platz freuen. Dabei ließ sie auch einige Gymnastinnen aus dem Bayerischen Landeskader hinter sich.

Julia Maria zeigte leider bei ihrer ersten Übung mit dem Ball Nerven. Schon ihren ersten Wurf konnte sie nicht fangen und der Ball rollte weit über die Fläche. Dadurch verunsichert, liefen ihre beiden darauffolgenden Übungen auch nicht optimal. Am Ende kam der 25. Platz mit 17,649 Pkt. heraus.

Aber bereits 6 Wochen später, fast an gleicher Stelle, in Gersthofen beim Bayernpokal, konnte Julia Maria beweisen, dass auch mit ihr auf Bayerischer Ebene zu rechnen ist. Mit 14,466 Punkten verpasste sie mit nur 0,2 Pkt. einen Platz auf dem Treppchen und wurde insgesamt Vierte.

Leyla, die sich am Abend zuvor im Training verletzte, jedoch unbedingt an den Start gehen wollte, kämpfte sich mit einer blauen Zehe und Schmerzen durch den Wettkampf. Sie erreichte mit 11,339 Punkten einen sehr guten 10. Platz.

Aufgrund ihrer guten Ergebnisse in diesem Jahr dürfen beide Mädchen am 3.-4. Juni beim Pastorelli-Cup, einem internationalen Wettkampf in Nürnberg, starten.

Wir vom TV Fürth 1860 e.V. wünschen unseren beiden Gymnastinnen natürlich viel Erfolg und drücken ihnen die Daumen!

Sechziger turnten überlegen gegen die Konkurrenz aus Nürnberg, Erlangen und dem Fürther Land: Einmal Gold, Zweimal Silber und einmal Bronze erkämpften die Jungs von Kai Meister beim Gaupokal in Röttenbach.

Link zum Artikel in den Fürther Nachrichten online vom 04.05.2016 

Artikel lesen
1 2 3 4 5 ... ... 24 25 26